Hotel direkt suchen...


freiheitsstatue

Im Januar 2009 hat das US-Heimatschutzministerium die elektronische Einreisegenehmigung,  die sogenannte ESTA-Genehmigung, eingeführt. Die ESTA-Genehmigung musste von jedem Urlaubs- und Geschäftsreisenden online ausgefüllt werden und war, abgesehen von einigen Abzock-Seiten, kostenlos. Ab morgen, dem 8. September 2010, wird aufgrund des Reiseförderungsgesetzes aus dem Jahr 2009 eine Gebühr erhoben. Diese Gebühr setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  • Einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4 US-Dollar für die Bearbeitung des Antrags
  • Einer Genehmigungsgebühr: Wenn Ihr Antrag genehmigt wird, wird eine weitere Gebühr in Höhe von 10 US-Dollar über Ihre Kreditkarte abgerechnet. Wenn der Antrag auf eine elektronische Reisegenehmigung abgelehnt wird, wird nur die Gebühr für die Bearbeitung des Antrags erhoben.

Fragen und Antworten zur ESTA-Genehmigung

Wie kann ich die Einreisegebühr zahlen?

Die Gebühr wird beim Beantragen der ESTA (Electronic System for Travel Authorization) unter https://esta.cbp.dhs.gov erhoben. Als Zahlungsmittel akzeptieren die USA derzeit nur Kredit- oder Debitkarten der Firmen MasterCard, Visa, American Express und Discover. Die Zahlung der Antragsgebühr kann auch durch Dritte, z. B. Verwandte oder Freunde, vorgenommen werden, wenn keine eigene Kreditkarte vorhanden ist. Ihr Antrag wird nicht bearbeitet, solange nicht alle Zahlungsdetails eingegangen sind. Zukünftig sollen auch andere Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Muss ich mich nach dem 8. September 2010 erneut registrieren und eine Gebühr bezahlen, wenn ich bereits im ESTA-System registriert bin?

Nein, die Gebühr wird nur für Neuregistrierungen erhoben, die am oder nach dem 8. September 2010 vorgenommen werden. Reisende, die ihren ESTA-Antrag nach dem 8. September 2010 aktualisieren, müssen für eine Aktualisierung dieselbe Gebühr bezahlen.

Wann muss ich die Genehmigung beantragen?

Wir empfehlen, den ESTA-Antrag möglichst frühzeitig zu stellen, spätestens aber 72 Stunden vor der Abreise. Auch wer noch keine konkreten Reisepläne hat, kann die Genehmigung beantragen.

Sind die Kreditkarteninformationen, die ich bei der Bezahlung der ESTA-Genehmigung verwende, sicher?

Ja. Achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Kreditkartendaten ausschließlich auf der Seite von Pay.gov eingeben. Zum Schutz der Daten verwendet Pay.gov eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung. Darüber hinaus werden Kontonummern verschlüsselt, bevor sie gespeichert werden.

Wer muss die Einreiseerlaubnis beantragen?

Alle Touristen und Geschäftsleute müssen vor ihrer Einreise in die USA die ESTA-Genehmigung beantragen. Wichtig: Auch wenn Sie nur auf Durchreise in die USA einreisen, brauchen Sie die Erlaubnis. Dafür ist das Formular entfallen, das Reisende früher im Flugzeug oder auf dem Schiff ausfüllen mussten.

Ich habe andere Websites gesehen, die Gebühren erheben und Reisenden beim Einreichen eines ESTA-Antrags behilflich sind …

Diese Unternehmen und Websites werden nicht vom Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security) oder der Regierung der Vereinigten Staaten unterstützt und stehen mit diesen in keinerlei Verbindung. Die Nutzung eines privaten Dienstes zur Beantragung einer Reisegenehmigung führt nicht zu einer Beschleunigung des Genehmigungsprozesses. Dieses Geld können Sie sich also sparen!

Noch Fragen zur neuen ESTA-Gebühr? Das Ministerium für Heimatschutz hält ein PDF mit Antworten für Sie bereit.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Dienstag, 7. September 2010 und wurde abgelegt unter "Tipps und News". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.