Hotel direkt suchen...


Trotz eines schweren Erdbebens in Costa Rica sind Reisende davon kaum betroffen. Nachdem eine anschließende Tsunami-Warnung inzwischen wieder aufgehoben wurde, besteht auch in diesem Bereich keine Gefahr mehr. Das Epizentrum des Bebens befand sich etwa 140 Kilometer westlich von San Jose, der Hauptstadt des Landes, auf der Nicoya-Halbinsel. Dieses Gebiet ist nur dünn besiedelt. Obwohl zwei Menschen bei diesem Beben starben und mehrere verletzt wurden, blieben die Schäden gering. Teilweise war die Strom- und Telefonversorgung unterbrochen.
Costa Rica ist vor allem bei Ökotouristen sehr beliebt, etwa 27 Prozent der Landesfläche stehen unter Naturschutz, es gibt mehr als 20 Nationalparks über das ganze Land verteilt, drei davon gehören zum UNESCO-Welterbe.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 6. September 2012 und wurde abgelegt unter "Tipps und News". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.