Hotel direkt suchen...


Ab 2013 dürfen Krankenkassen keine kostenlose weltweite private Auslandskrankenversicherung mehr anbieten. Betroffen sind vor allem Versicherte der Betriebskrankenkassen, da hier der Versicherungsschutz oft als Extraleistung enthalten war. Dies ist nun nicht mehr möglich. Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat, oder innerhalb Europas sind nicht betroffen. Es ist allerdings auch hier zu beachten, dass der vorhandene Versicherungsschutz oft nicht ausreicht, da die gesetzlichen Krankenkassen meist nur einen Bruchteil der Behandlungskosten erstatten. Generell ist beispielsweise der Krankenrücktransport, oft die teuerste Maßnahme, nicht abgedeckt. Deshalb ist in jedem Falle ein zusätzlicher Auslandskrankenschutz ratsam.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 3. Dezember 2012 und wurde abgelegt unter "Gesundheit". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.