Hotel direkt suchen...


Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘Auswärtiges Amt’.

Archiv: Auswärtiges Amt

Das Auswärtige Amt hat nach erneuten Unruhen in Ägypten eine Reisewarnung für dieses Land ausgegeben. Es empfiehlt dringend, Reisen bis auf weiteres auf die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten, Alexandria und den Großraum Kairo zu beschränken. Nilkreuzfahrten und geführte Touren in der Weißen und Schwarzen Wüste gelten als sicher. Von Touren in die übrigen Landesteile wird allerdings abgeraten, vor allem Besuche im Nord-Sinai und dem ägyptisch-israelischen Grenzgebiet sollten vermieden werden. weiterlesen… »

„Der anhaltende Beschuss des Südens könnte der Tourismus-Industrie teuer zu stehen kommen“, meinte ein Sprecher des israelischen Tourismus-Ministeriums. Die Gewaltattacken zwischen Israel und der Hamas führten zu Stornierungen von Reisen ins Westjordanland und nach Israel. Dem Hotelierverband in Bethlehem zufolge wurden fast 50 Prozent der Reservierungen für November und Dezember annulliert, auch in Jerusalem haben Hotelgäste ihren Besuch in letzter Minute abgesagt. Bis zum Beginn der Gaza-Offensive wurde in Israel noch ein Besucherrekord verbucht. weiterlesen… »

Wenn für ein Reiseland vom Auswärtigen Amt eine Unwetterwarnung ausgegeben wird, hat der Urlauber die Möglichkeit, die gebuchte Reise kostenlos zu stornieren. Das Oberlandesgericht München gab damit einer Urlauberin recht, die eine Reise nach Sri Lanka wegen einer Unwetterwarnung des Auswärtigen Amtes annullierte. weiterlesen… »

China hat die Einreisebedingungen für die umstrittene Region Tibet erneut erschwert. Ab sofort dürfen nur noch Gruppen mit mindestens sechs Personen einer Nationalität einreisen. Seit Mai hatte China nur Gruppen ab vier Personen erlaubt. Die Einreise für Einzelpersonen wurde zum gleichen Zeitpunkt verboten. weiterlesen… »